breakfastbowl.

 

 

Eins meiner absoluten Lieblingsfrüh- oder bei mir meistens Spätstücke, ist (m)eine Smoothiebowl.

Da ich zum absoluten “coffee-lover” (bzw. -suchti) geworden bin, der für mich nicht ohne Milch geht, habe ich zu meinem Müsli immer lieber was Fruchtiges statt noch ein zusätzliches Milchprodukt und die ideale Alternative dadurch gefunden.

Easy, sehr sättigend und vor allem super lecker. Für mich das perfekte nach einem langen Lauf oder an einem gemütlichen Sonntagmorgen.

 

Zutaten für 1 Breakfastbowl
Smoothiebowl
  • 1 Banane
  • 1 handvoll TK-Beeren (ich nehme meistens die Waldbeerenmischung mit ein paar zusätzlichen Himbeeren)
  • 1 kleines Glas stilles Wasser
Topping
  • Dinkel-Crunch-Müsli (Alnatura)
  • Haferflocken
  • Chiasamen
  • Leinsamen
  • Kokosflocken
  • 1 Kiwi

 

#1. Alle Zutaten für die Bowl in einen Mixer geben und gut mixen, bis alles (vor allem die tiefgefrorenen Beeren) zu einem cremigen Smoothie verarbeitet sind.

#2. Den fertigen Smoothie in eine (relativ groß-flächige) Schüssel geben.

(am besten ein Brettchen unterlegen, je nachdem wie voll die Schüssel durch den Smoothie schon ist, geht gerne mal was daneben)

 

 

#3. Eine gute Portion Crunch-Müsli auf dem Smoothie verteilen.

#4. Mit Haferflocken, Chiasamen und Leinsamen toppen.

#5. Die Kiwi in Würfel schneiden und auf das Topping geben, mit Kokosflocken verzieren – D O N E.

 

 

Einen Kaffee dazu und ein großes Glas eisiges Wasser: Perfektion.

Gibt es bei mir wirklich mindestens einmal die Woche #addictonisreal. Probiert es aus, have fun und guten Appetit!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.