coffee spots in berlin

Meine drei Monate in Berlin waren viel Selbstgemachtes, Neuausprobiertes im Bezug auf Essen, aber natürlich auch der ein oder andere Treat am Wochenende, gerade bei Besuch. Denn, dass Berlin gute Essensmöglichkeiten bietet, ist jedem bekannt. Jeder Stadtteil, jeder Kiez, bietet tonnenweise Restaurants – von asiatisch über polnisch bis typisch-deutsch. Wenn man in der richtigen Ecke ist qualitativ so (!) verdammt (!) gut (!).

Allerdings sind die coffee shops auch nicht zu unterschätzen: Ich als absolute Kaffeeliebhaberin (-süchtige) hab versucht, so gut wie alles auszuprobieren – zumindest in Mitte, meinem Wohnort. Der schon mehr als genug geboten hat, ein kleiner Koffeinkick für sich.

favorite spots in Mitte

Wer also in Berlin ist oder bald sein wird – muss diese coffee spots meiner Meinung nach kennen:

Superfoods & Organic Liquids

Superfoods & Organic Liquids: Ein kleines, aber feines Café am Rosenthaler Platz. Sie bieten neben super leckeren Matcha-Cookies und noch besseren Walnut-Brownies frische Bowls, Waffeln, Stacks und Salate an – veggie, glutenfrei, vegan. Säfte und Smoothies gibt es natürlich auch und sehr, sehr cremigen Kaffee in verschiedensten Variationen. I like.

Distrikt Coffee

Zwei Straßen von meiner Wohnung entfernt: Distrikt Coffee. Ein Träumchen. Absolute coffee-shop-vibes mit kompletter Holzausstattung und der Kaffeegeruch verfolgt einen bis auf die andere Straßenseite. Cremig, stark und mit einer leichten Nussnote – h e l l  y e s  .

what do you fancy love?

Am Rosa-Luxemburg-Platz, ein bisschen versteckt vor dem ganzen Gewusel, auf der alten Schönhauser Straße am Schendelpark ist das fast schon winzige Café what do you fancy love?, was seinem Namen alle Ehre erweist. Breakfast heaven: Säfte, Smoothies, Bagels und Chia-Puddings in ausgefallenen Kombinationen und ein mit-Liebe-gemachter, sehr guter Kaffee. Nur zu empfehlen!

Rose Garden

Mein absoluter Favorite (nicht nur, weil er direkt gegenüber meiner Arbeit und ich am Ende quasi täglich dort zu finden war): Rose Garden Berlin. Ein Restaurant mit kleiner Kaffeebar integriert, dass sich sehen lassen kann. Die Inneneinrichtung allein lädt zum Bleiben ein und der Kaffee toppt das Ganze: Er sieht nicht nur genauso wie alles Andere wunderschön aus, er schmeckt auch wunderbar. Cremiger als alle Vorherigen und nicht zu stark, dennoch intensiv. Just some damn good coffee (missing it already).

& weil ich jetzt gemerkt habe, dass es doch ziemlich schwierig ist, Kaffeegeschmack zu beschreiben und den einen vom anderen abzuheben (aka ich hilflos bei der Wortfindung bin): Probiert es aus, definiert es für euch selbst – ich kann euch diese vier Läden nur ans Herz legen und garantieren, ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.